Spenden auf das Konto DE14 5776 1591 0474 2861 00 der OG Rhein-Ahr Sinzig e.V. mit dem Kennwort “Flutopfer”

Die Ortgruppe Rhein-Ahr Sinzig ist in Gedanken bei den Opfern und Betroffenen der Hochwasser-Katastrophe im Kreis Ahrweiler, in Rheinland-Pfalz und NRW.
Unsere Stadt Sinzig und fast das gesamte Einzugsgebiet von Bad Neuenahr-Ahrweiler, die Verbandsgemeinden Altenahr und Adenau sind schwer betroffen von den Folgen des Unwetters teilweise regelrecht zerstört.

Auf Grund seiner Höhenlage blieb das Gelände der OG von den Flutwellen und -schäden verschont und ist uneingeschränkt nutzbar.

Leider sind über 20 unserer Mitglieder und deren Angehörige mittelbar oder unmittelbar von den Folgen der Flutwelle betroffen.

Zahlreiche nicht betroffene Mitglieder unserer Ortsgruppe beteiligten sich an Ersthilfe- und Folgeeinsätzen an den Standorten unserer Mitglieder und deren Angehöriger. Dazu gehörten das Auspumpen von Kellern und Wohnungen, das Entschlammen, das Ausräumen von Häusern und Wohnungen, die Frischwasserversorgung, die Bereitstellung von Gerätschaften, die Verpflegung und vieles mehr.

Leider haben 2 Mitglieder ihre Wohnung/Haus verloren, 4 weitere mussten vorübergehend eine alternative Unterkunft finden. Auch hierbei konnte die Ortsgruppe in Einzelfällen behilflich sein.

Ein alleinstehendes Mitglied, das durch die OG als vermisst gemeldet war, konnte nach mehreren Tagen am Evakuierungsstandort gefunden werden.

Insgesamt ist den betroffenen Mitgliedern ein immenser und noch nicht bezifferbarer Schaden entstanden. Die OG ist deshalb bemüht, Spenden zu sammeln, um den Betroffenen auch finanziell unter die Arme greifen zu können.

Wenn auch Sie helfen wollen, bitten wir Sie um Spenden auf das Konto DE14 5776 1591 0474 2861 00 der OG Rhein-Ahr Sinzig e.V. mit dem Kennwort “Flutopfer”.

Eingehende Spenden werden von uns entsprechend der individuellen Schadenlagen 1:1 an die Mitglieder weitergeben.

Auch unsere Landesgruppe LG10 unterstützt unseren Spendenaufruf!

Klicke, um auf LG10-SV-OG-Rheinahr-Sinzig.pdf zuzugreifen

 

Hilfsangebot an alle betroffenen Vereinsmitglieder der Hochwasser-Katastrophe

Inzwischen haben uns bereits einige Hilferufe aus den Reihen unserer Vereinsmitglieder erreicht, so dass wir uns spontan entschlossen haben zu helfen, wo es geht.

Zentrale Anlaufstelle für Hilfebedürftige aus den Reihen des Vereins und Hilfswillige ist unser kommissarischer Vorsitzender Uwe Dobler, Tel. 01573 0166963, der alle Hilfen und Hilfsmittel koordiniert. Deshalb sind die Betroffenen aufgefordert, sich bei ihm zu melden. Ebenso mögen alle Mitglieder der OG, die in der Lage sind, bei Aufräumarbeiten etc. zu helfen, sich ebenfalls bei Uwe melden, damit die Hilfsaktionen koordiniert werden können. Gesucht werden weiterhin Schmutzwasserpumpen und Gerätschaften, die für diese Arbeiten geeignet sind.

Noch sind nicht alle Örtlichkeiten erreichbar, teilweise gibt es auch noch keinen Strom und keinen Handyempfang. Wenn ihr jemanden in Not kennt, der keine Möglichkeit hat, sich bei uns zu melden, auch dann bitte anrufen! Sobald die Zugänglichkeit der Häuser und Wohnungen gewährleistet ist, wollen wir tatkräftig mithelfen, dass die Betroffenen schnellstmöglich in ihren Alltag zurückkehren können.

Zusammen schaffen wir das!